Organisation werkschule

Werkstattschule - die Produktionsschule in Bremerhaven
erfahren sie mehr

Organisation werkschule

Die Werkschule ist ein ergänzendes Angebot zur Oberschule. Es handelt sich um einen dreijährigen Bildungsgang und umfasst das 9., 10. und 11. Schuljahr. 

Am Ende der Jahrgangsstufe 10 und 11 kann die Einfache Berufsbildungsreife erworben werden. Bei einem erfolgreichen Abschluss wird am Ende der 11. Klasse die Erweiterte Berufsbildungsreife vergeben.

Die Werkschule richtet sich an Schülerinnen und Schüler,

  • denen das theoretische Lernen nicht so leicht fällt,
  • die mehr Zeit zum Lernen brauchen und
  • die gerne praktisch arbeiten.

Auf diesem Wege sollen die Jugendlichen notwendiges Wissen eher erlangen.

Die Erlangung der Ausbildungsfähigkeit ist abgesehen vom formalen Schulabschluss das zweite große Ziel der Werkschule. Neben der praktischen Arbeit in Projekten werden in der Werkschule Praktika durchgeführt, um in der späteren Berufswahl sicherer zu werden. Die Schülerinnen und Schüler lernen somit im Laufe der drei Jahre ihre Stärken und Schwächen kennen und bekommen auf diesem Wege die Möglichkeit, eine Vorstellung zu entwickeln, was sie nach der Werkschule beruflich erwartet.

Die Werkschule bietet 32 Schulplätze auf die man sich bewerben kann.

Folgende Bereiche bieten wir an:

Anmeldung

Wenn Schülerinnen und Schüler den Wunsch haben einen anderen Weg zum Schulabschluss zu gehen, besprechen Sie es mit ihrer Klassenleitung. Vor Aufnahme ist ein Beratungsgespräch in der Werkstattschule notwendig, bei der auch alle weiteren Verfahrensweisen besprochen werden.

Werkstattschule

Auf der Bult 20

27574 Bremerhaven

Tel. 0471 958456-10

Wenn Sie uns erreichen möchten

14 + 15 =

Für alle Fragen zur Schule steht Ihnen unser Sekretariat von Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 14.30 Uhr und am Freitag in der Zeit von 7.30 bis 12.00 Uhr telefonisch zur Verfügung.

Telefon: 0471 – 958 44 30

FAX: 0471 – 958 44 319