Schulverein

Werkstattschule - die Produktionsschule in Bremerhaven

erfahren sie mehr

SCHULVEREIN

Der gemeinnützige Verein zur Förderung von benachteiligten Jugendlichen e. V. unterstützt Projekte, die vorwiegend in der Werkstattschule angeboten werden.

Außerhalb des Unterrichtes werden mit Hilfe des Vereins vor allem Vorhaben im kulturellen und sportlichen Bereich angeboten.

Über den Verein werden auch Hilfen mit dem schulischen Betrieb der Werkstattschule koordiniert und organisiert, die einzelnen Schülern zugute kommen.

Die zuerkannte Gemeinnützigkeit ermöglicht es, Spenden steuerwirksam zu bescheinigen.

Kontakt

Verein zur Förderung von benachteiligten Jugendlichen e. V.
Hinrich-Schmalfeldtstraße 26
27576 Bremerhaven

Das geschäftsführende Vorstandsmitglied des Vereins
Herr Heiko Schnackenberg ist zu erreicher unter

Telefon 0471 – 958 44 30

E-Mail werkstattschule@schule.bremerhaven.de

AKTIVITÄTEN

Innovationspreis

Das Neueste zuerst: Der Förderverein hatte für die Werkstattschule einen Antrag auf Innovationsförderung bei der Hertiestiftung gestellt. Zur Stärkung der erlebnispädagogischen Angebote wollten wir nicht nur das benötigte Material kaufen, sondern auch Kollegen im Umgang damit schulen lassen.
Die Stiftung hat uns jetzt Mittel in Höhe von 2.850 € zur Verfügung gestellt und ermöglicht uns damit die Umsetzung des geplantes Projektes. Dazu die
Presseerklärung

Veranstaltung Drachenbootrennen im Bremerhavener Fischereihafen am 18. Juni 2011

Die Drachenbootveranstaltung im Fischereihafen, an der traditionell Schüler, Azubis, Meister, Anleiter und Lehrer buchstäblich in einem Boot sitzen, wurde vom Förderverein materiell und finanziell unterstützt. Wir hatten einen schönen Tag bei „durchwachsenem“ Wetter und belegten Platz 21 im Rennen. Gefreut haben wir uns über den Besuch ehemaliger Schüler und Azubis sowie über die Teilnahme mehrerer Eltern.

Auf Montage in Kirowograd (Ukraine) im Mai 2010

Am 20. Mai 2010 starten 7 Schüler, eine Schülerin mit Frau Elias und Herrn Liersch ihre 14-tägige Reise nach Kirowograd. Per Zug nach Düsseldorf, mit dem Flieger nach Kiew und per Minibus in 4 Stunden nach Kirowograd.
Fast ein halbes Jahr zuvor machte die Stadtverordnete Frau Lisa Kargoscha den Vorschlag, ausgemusterte Spielgeräte aufzuarbeiten und sie dem Waisenhaus in Kirowograd zur Verfügung zu stellen. Die Schüler der Servicegruppe und der Holzgruppe werkelten in der Wiesenstraße an Klettertürmen, Wackelfiguren, Rutschen, einer Wippe und einem Sandkasten. Per Lkw wurden sie auf die 2.000 km lange Reise geschickt.
12 Tage benötigten wir vor Ort, um den Spielplatz einzurichten. Während dieser Zeit haben wir im Waisenhaus geschlafen, gegessen und gelebt. Nicht nur für die Schüler war es eine der aufregendsten und eindruckvollsten Veranstaltungen des Fördervereins.
Bericht der Nordseezeitung vom 18.05.2010
http://www.nordsee-zeitung.de/Region/bremerhaven_artikel-Spielplatz-auf-grosser-Reise-_arid,362328.html
Klick auf das Bild öffnet den Zugang zum Fotoalbum von Gerd Liersch.

ZIELE

Nach der Vereinssatzung sind die Ziele des Vereins die Förderung der Jugend. Der Verein zur Förderung von benachteiligten Jugendlichen e. V. hat dabei besonders die Schüler der Werkstattschule im Blick. Unterstützt werden Aktivitäten, die weder aus dem normalen Schulhaushalt noch aus den Überschüssen der Produktionsprojekte finanziert werden können.

In der Vergangenheit wurden Spenden dafür verwendet, Sportangebote (z. B. Fußball, Drachenbootfahren, Segeln) zu finanzieren  oder Besuche von Museen, Theater- oder Kinoaufführungen zu ermöglichen.

Zu den Hightlights gehörten auch eine Dichterlesung und der Auftritt eines Südafrikanischen Rappers in der Tonnendachhalle.

In Kooperation mit anderen Trägern wie z. B. der Agentur für Arbeit oder Arbeit und Leben (DGB) bieten wir regelmäßig Seminare und Kurse für Schüler an. Sie reichen von erlebnispädagogischen Einführungsseminaren bis hin zu Typberatungen und Kosmetikkursen.

In den vergangenen Jahren war es dem Verein auch möglich, Spenden für die Beschaffung von Sachausstattung einzuwerben. So wurde unter Anderem ein Bus mit Anhänger beschafft, um mit den Kanus des Vereins Wassersport anbieten zu können.

Ein anderer Bereich ist die unbürokratische Unterstützung einzelner Schüler bei aktuellen Wünschen oder Problemen. In der Vergangenheit hat der Verein Hilfen in Zusammenarbeit mit der Werkstattschule oder der gGmbH organisiert und koordiniert, die Schülern in besonderer Lage zugute gekommen sind. So wurden z. B. Wohnungsumzüge oder Hilfen bei Wohnungsrenovierungen  organisiert, Möbelspenden transportiert oder Reparaturen mit Hilfe der schulischen Werkstätten durchgeführt.

Für die Organisation der außerunterrichtlichen Angebote und die Möglichkeit einzelne Schüler zu unterstützen ist der Verein unverzichtbar und Teil des Schulprofils.

Wenn Sie uns erreichen möchten

6 + 1 =

Für alle Fragen zur Schule steht Ihnen unser Sekretariatvon Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 14.30 Uhr und am Freitag in der Zeit von 7.30 bis 12.00 Uhr telefonisch zur Verfügung.

Telefon: 0471 – 958 44 30

FAX: 0471 – 958 44 319